Herrmann Massivholzhaus

Bauen ohne Stress - der Ablauf

Schnell, exakt und sauber

Bedarfsanalyse

Alles startet mit einer so genannten Bedarfsanalyse. In einem ausgiebigen persönlichen Gespräch besprechen Sie Ihre Wünsche und Ziele sowie den Finanzierungsbedarf mit unseren VerkaufsberaternInnen.

Investitionsgespräch

Dieses führen Sie nach unserer individuellen Bedarfsanalyse entweder mit Ihrer Bank oder unserer Bank bzw. unserem Finanzierungsberater. Als Unterstützung für Ihre Baufinanzierung erstellen wir Ihnen die notwendigen technischen Finanzierungsunterlagen in Form eines Vorentwurfs und einer ersten Kosteneinschätzung.

Haus- oder Baustellenbesichtigung

Besichtigen Sie ein Haus in Massivholz-Bauweise. So bekommen Sie einen Eindruck von unserer Arbeit und der Qualität unserer Häuser. Entweder wir verabreden uns in unserem Musterhaus in Petersberg bei Fulda oder treffen uns - je nach aktuellem Stand - auf einer unserer Baustellen vor Ort. So kommen Sie nicht nur mit uns, sondern auch mit anderen Herrmann Bauherren und Kunden ins Gespräch.

Individuelle Entwurfsentwicklung

Gemeinsam mit Ihrem Architekten oder unserem Verkaufsberater wird nun Ihr Traumhaus aufs Papier gebracht. Die Schaffung der Planungsvoraussetzungen obliegt ausschließlich und vollumfänglich den Bauherren. Dies bedeutet insbesondere die Beschaffung der katasteramtlichen Pläne (Flurkarte), des amtlichen Lageplanes, des Bebauungsplanes und ggf. der lokalen Bauvorschriften (Ortsgestaltungssatzung) inkl. der Nachbarunterschriften sowie Informationen zu Lage und Tiefe der öffentlichen Ver- und Entsorgungsleitungen (Spartenpläne), letztere bekommen Sie bei den jeweiligen Versorgern. Wir gehen davon aus, dass Ihr Grundstück vermessen ist, alle Grenzsteine gut sichtbar sind bzw. von Ihnen freigelegt und zugänglich gemacht werden. Das Baugrundgutachten ist Leistung des Bauherrn und muss vor Planungsbeginn zur Verfügung gestellt werden.

Präsentation der Entwurfs- und Leistungsbeschreibung

Wir präsentieren Ihnen bei einem gemeinsamen Termin die individuellen Entwürfe Ihres Hauses, d.h. Grundrisse und Ansichten, die wir anhand Ihrer Wünsche und Bedürfnisse entwickelt haben. Zudem besprechen wir die detaillierte Leistungszusammenstellung je nach gewählter Ausbaustufe und die einzelnen Kostenpositionen.

Betriebsbesichtigung

Besuchen Sie uns in unserer Hausmanufaktur in Geisa und lernen das Herrmann Team persönlich kennen. Bei einem Rundgang durch unsere Produktion überzeugen Sie sich von unserer Arbeitsweise und erleben live die präzise und moderne Fertigung unserer einzigartigen Massiv-Holz-Wand. Am besten, Sie vereinbaren noch heute Ihren persönlichen Kennenlerntermin!

Vertragsunterzeichnung

Sie kaufen Ihr individuelles Traumhaus mit Festpreis- und Einzugsvereinbarung. Glückwunsch! Bei uns startet nun die Planung und Fertigung Ihres Hauses.

Bauantrag

Wir bzw. der Entwurfsverfasser/Architekt des Hauses reicht den Bauantrag für Sie bei der zuständigen Behörde ein. Die Dauer der Planungs- und Genehmigungsphase beträgt für gewöhnlich zirka 2 bis 4 Monate. Sie kann sich ggf. jedoch auch verzögern, wenn für Entscheidungen eine längere Zeit eingeplant werden muss, das Baugrundstück noch nicht endgültig baureif ist oder neben der Baubehörde noch Entscheider wie beispielsweise die Naturschutz- oder Denkmalschutzbehörde gehört werden müssen.

Küchenplanung

Bereits jetzt planen Sie Ihre Wunschküche mit einem Küchenstudio Ihrer Wahl. Zur Bemusterung bringen Sie die fertigen Küchenpläne mit. Diese sind bereits jetzt für die Planung unserer Installations- und Elektropartner erforderlich.

Bemusterung

Nach Fertigstellung des Bauantrags wird basierend auf unserem schlüssigen Standard und der Leistungszusammenstellung die spezifische Ausstattung für Ihr persönliches Traumhaus festgelegt. Diese Bemusterung findet sowohl an unserem Unternehmenssitz als auch in den jeweiligen Fachausstellungen statt. Um alle Details aller Ausbauleistungen mit Ihnen in der notwendigen Ruhe und Sorgfalt erörtern und festlegen zu können, nehmen wir uns Zeit für Sie und teilen die Bemusterung in übersichtliche Teilbereiche ein. Nach Abschluss der Bemusterung erhalten Sie Ihren persönlichen Bauzeitenplan, der Schritt für Schritt festlegt, wann welche Arbeiten im Haus - bis zum terminierten Einzug - durchgeführt werden.

Ausführungsplanung

Nach Freigabe der Bemusterungsergebnisse kann die Ausführungsplanung im Detail erfolgen. Nachdem die detaillierte Ausführungsplanung durch Sie freigezeichnet wurde, können auch die ersten Schritte in der Produktion des Holzhauses gegangen werden. Die Arbeitsvorbereitung beginnt und spezifische Bestellungen werden ausgelöst.

Bodenplatte oder Keller

Nun beginnen die Erdarbeiten auf der Baustelle - je nachdem, ob Sie mit oder ohne Keller (Bodenplatte) bauen möchten.

Ihr Haus wird produziert

Die Produktion unserer Häuser erfolgt ausschließlich in unserem firmeneigenen Werk in Geisa. Durch moderne CAD Planung und computergesteuerte, millimetergenaue CNC Fertigung sowie die uneingeschränkte Verwendung von geprüften und zugelassenen Baumaterialien erzielen wir eine perfekte Passgenauigkeit und Qualität. Durch die Verarbeitung Ihrer individuellen Baupläne in einem 3D-CAD Programm werden die Wandflächen in einzelne Wandelemente aufgeteilt, anfallende Fenster- oder Türausschnitte als Kniestock, Giebel oder Sturzelement weiterverplant und mit einer CNC-gesteuerten Portalbearbeitungs-Anlage exakt verarbeitet. Die Massiv-Holz-Mauer Elemente werden mit einer Genauigkeit von nicht mehr als +/- 1mm vorgefertigt - inklusive allen Aussparungen für Türen, Schrägen sowie Installationskanälen für Elektro und Sanitär oder Unterzüge. Dieser hohe Vorfertigungsgrad garantiert eine einfache, schnelle und sichere Montage des Rohbaus sowie der elektrischen und sanitären Anlagen, eine leichte Weiterverarbeitung und hohe Dichtigkeit schon im Rohbauzustand. Und spart kostbare Zeit auf der Baustelle.

Ihr Haus wird aufgestellt

Ein bis drei Tage Rohbauzeit sind mit der MHM keine Utopie - sondern Alltag. Mehr Zeit brauchen wir in der Regel für ein typisches Einfamilienhaus inklusive Dachstuhl ab Fundament oder Kellerdecke nicht. Das spart nicht nur Kosten für Kranstandzeiten oder die Miete bis zum Einzug, sondern schont auch Ihre Nerven. Denn die massiven Wandelemente für Ihr Traumhaus werden fertig an den Bauplatz geliefert und müssen dort nur noch zusammengeschraubt werden, so dass bereits am zweiten oder dritten Tag das trockene Haus vom eigenen Dach geschützt ist.

Richtfest

Wir empfehlen unseren Hauskunden das Richtfest nach dem Einbau der Fenster zu terminieren. Dies ist meist 2 Wochen nach Beginn der Rohbaumontage. Dann ist die Baustelle weitestgehend eingerichtet und entsprechend gesichert. Den besten Termin hierfür erfahren Sie von Ihrem Bauleiter oder entnehmen diesen bitte Ihrem Bauzeitenplan.

Außenfassade

Nun beginnen die Arbeiten am Dach, Fenster und Terrassentüren werden montiert und die Arbeiten an der Fassade (Putz und/oder Holz) starten.

Innenausbau

Die Ausbauleistungen im Inneren des Hauses starten. Elektroinstallation, Heizung/Wasser/Sanitär, Trockenbau, Estrich, Fliesen/Bodenbeläge, Treppen, Maler und Innenputzarbeiten etc. Alle durch Herrmann Massivholzhaus GmbH erbrachten Lieferungen und Leistungen werden von Ihrem persönlichen Bauleiter im zeitlichen Ablauf gegplant und überwacht, Qualitäts-Checks durchgeführt und während der Bauphase durch sogenannte Leistungsfeststellungen" immer wieder mit Ihnen gemeinsam dokumentiert.

Hausübergabe

Bevor wir Ihnen Ihr Haus besenrein überlassen, haben wir sämtlichen von uns verursachten Müll entfernt und die Verpackungsreste dem Recyclingprozess zugeführt. Ihr Haus wird Ihnen fristgerecht in einem gemeinsamen „vor Ort Termin“ durch unsere Bauleitung übergeben. Bei der Hausübergabe erstellt der Bauleiter gemeinsam mit Ihnen das detaillierte Bauabnahme-Protokoll und übergibt Ihnen die Schlüssel zu Ihrem neuen Traumhaus. Zu diesem Zeitpunkt erhalten Sie durch Ihren Bauleiter ebenfalls eine Einweisung in Ihre Haustechnik und eine Einführung in alle eingebauten technischen Anlagen.

Umzug in Ihr neues Zuhause

Auf diesen Tag haben Sie sich schon lange gefreut und nun ist es so weit. Nach der symbolischen Schlüsselübergabe - es handelt es sich hierbei auch um einen wichtigen förmlichen Termin - nehmen Sie unsere erbrachte Leistung entgegen und sind ab heute alleiniger Besitzer des "Haustürschlüssels".

Trockenes, behagliches Wohnklima ab dem ersten Tag

Durch die Verwendung von getrocknetem Holz und den völligen Verzicht von Kleber oder Mörtel ist in einem Massiv-Holz-Mauer Haus sofort eine trockene, behagliche Wohnatmosphäre zu spüren. Im Vergleich dazu benötigt eine Ziegelwand durch den hohen Wasseranteil im Mörtel rund 373 Tage zum Austrocknen, eine Porenbetonwand muss sogar 1.599 Tage "trockengewohnt" werden.
(Quelle: Wienerberger-Ziegel)

Schon beim Rohbau wird durch die diffusionsoffene Bauweise und die Trockenbauweise die Gefahr der Schimmelbildung und damit der Schädigung der Bausubstanz wie der Gesundheitsgefährdung der Bewohner vermieden.